Wasserfilter

 

Macht es Sinn, sich mit der Qualität unseres Trinkwassers zu befassen? Ist das in Deutschland denn notwendig?  Leitungswasser wird hierzulande hoch gelobt – die Menschen wiegen sich in Sicherheit denn Leitungswasser ist bekanntlich unser bestgeprüftes Lebensmittel.

Die verordneten Grenzwerte werden eingehalten und oft sogar deutlich unterschritten – damit werben die Wasserversorger unermüdlich. Doch genügt das wirklich? Im Leitungswasser wurden, so berichten die Medien immer häufiger, bereits zahlreiche gesundheitsschädliche Stoffe gefunden. Kinder und Babys sind von ihrer Wirkung besonders betroffen. Bei vielen Stoffen gilt nicht: „die Menge macht das Gift“ sondern sie sind bereits in kleinsten Mengen schädlich. Warum also werden diese Stoffe nicht einfach heraus gefiltert wenn sie doch nachweislich unserer Gesundheit schaden?

Die logische Frage: ist Flaschenwasser eine gute Alternative? Dass PET-Flaschen hormonähnliche Substanzen ans Wasser abgeben ist bekannt. 

Immer mehr Menschen fragen sich, ob sie weiterhin den Werbeversprechen der Wasserversorger und der Mineralwasserindustrie vertrauen oder zukünftig selbst die Verantwortung für die Qualität ihres wichtigsten Lebensmittels übernehmen wollen. Die Vielfalt der zu Verfügung stehenden Techniken und Filtersysteme ist durchaus verwirrend….

 

Und hier kommen wir ins Spiel!

Mit uns, und unserem Partner 1st Watercoach, können Sie nicht nur ihr anliegendes Trinkwasser analysieren lassen, wir können Sie auch beraten, was den Einsatz eines Wasserfilters und die Auswahl des passenden Gerätes betrifft.

Sollten in Ihrem Trinkwasser womöglich sogar Schimmelsporen gefunden werden, sind Sie auch mit dieser Problematik bestens bei uns aufgehoben!

Vereinbaren Sie noch heute einen Beratungstermin!